April 2024 bis Sommer 2025
Lehrgang: Berufliche Bildung in der Hauswirtschaft

Im Lehrgang werden Inhalte vermittelt, die für eine rationelle Haushaltsführung und gesunde Ernährung erforderlich sind.

Frauen und Männern ohne hauswirtschaftliche Berufsausbildung soll der Einstieg in die Haushaltsführung erleichtert werden. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten, theoretische Inhalte werden praxisorientiert vermittelt.

Infoabend
Am 19. Februar findet um 19 Uhr in der Amberger Straße 54 in Hersbruck ein Infoabend zum Lehrgang statt. Infos und Anmeldung unter 09171-842-0 oder

Dauer und Unterrichtszeit

Dauer des Lehrgangs: Frühjahr 2024 bis Sommer 2025
Unterrichtstage und Unterrichtszeiten, Unterricht in den Ferien werden mit den Teilnehmern abgesprochen (bisher 5 Std /Woche).
Start des Lehrgangs ist der 8. April 2024. Es werden weiterhin Anmeldungen angenommen!

Lernbereiche in Theorie und Praxis:

  • Haushalts- und Betriebsführung, landwirtschaftliche Betriebsführung
  • Ernährung, Speisenzubereitung, Service
  • Verarbeiten und Bevorraten von Lebensmitteln
  • Reinigen und Pflegen von Räumen und Textilien
  • Gestalten des Wohnumfeldes
  • Kundenorientierung und Marketing
  • Planen und Kalkulieren sowie Erbringen von betriebsspezifischen Produkt- und Dienstleistungen
  • Hausgarten
  • Personen individuell wahrnehmen, beobachten und betreuen
  • Wirtschaft – und Sozialkunde

Kosten

Materialkosten für Lebensmittel, Fachbücher und Sonstiges ca. 300€;
Prüfungsgebühr zur Abschlussprüfung 180€

Abschluss

Die Ausbildungsinhalte der Verordnung für die Berufsausbildung in der Hauswirtschaft sind dem Lehrgangsprogramm zugrunde gelegt.
Es werden wesentliche Inhalte für die Abschlussprüfung zur Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter angesprochen.

Mit entsprechender Praxiszeit kann die Abschlussprüfung zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter nach 45.2 des Berufsbildungsgesetzes abgelegt werden.

Betätigungsfelder

Berufliche Möglichkeiten mit dem Abschluss Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter

  • Fachkraft in Großhaushalten wie Seniorenheimen, Tagungsstätten, Hotels
  • Managerin eines Familienhaushaltes oder landwirtschaftlichen Betriebes
  • Fachkraft in Dienstleistungsunternehmen wie dem Hauswirtschaftlichen Fachservice

Ansprechpartner